Herzmut Podcast: Liebeskummer, Beziehungsthemen und Singleleben

Mag. Sabine Weiss, Psychologische Beraterin für Liebeskummer, Beziehungsthemen und Singleleben

Glücklich single und der Partner kommt

Muss ich als Single zuerst glücklich sein, um wieder einen Partner zu finden?

06.07.2016 13 min Mag. Sabine Weiss, Psychologische Beraterin für Liebeskummer, Beziehungsthemen und Singleleben

Wie oft habe ich schon gehört: Du musst nur allein glücklich sein, ein glücklicher Single sein, und dann kommt der/die neue Partner/in schon von allein. Warum ich finde, dass das eine dicke fette Lüge ist, die Singles auch ganz schön unglücklich machen kann, hörst du heute.

Komm zu mir !

Kostenloser Emailkurs bei Liebeskummer

Lass dich von mir begleiten und starte mit der vergünstigten Kennenlernstunde

Warteliste für die Membership zur Überwindung und Heilung von narzisstischen Beziehungen

Hier findest du mich auch noch:

Website Youtube Instagram 

heute echauffiere ich mich mal über eine dicke fette lüge zum thema glücklich single sein und partnersuche. in den letzten monaten beobachte ich immer wieder, dass diverse magazine aber auch kollegen darüber schreiben, dass es unabdingbar ist, dass du zuerst als single glücklich mit deinem leben sein musst und dann zack wie von wunderhand! kommt der traumpartner schon von alleine. Ja ich bin mir durchaus dessen bewusst, dass ausgerechnet mein kollege nils terborg hierzu erst vor kurzem einen gastartikel auf meiner seite veröffentlicht hat.

und soll ich euch was sagen?
die aussage, dass du als single glücklich mit dir und deinem leben sein musst, und dann kommt der partner ganz von allein die stinkt!

es ist einfach nicht wahr und genauso ein schwachsinn wie „trinken sie 3x täglich diesen smoothie, ändern sie nichts an ihren lebens- und essensgewohnheiten und trotzdem werden sie 5kg in einer woche abnehmen.“ und ich sage gerne, warum und wie ich zu diesem punkt komme.

1) Manchmal ist es aus gesellschaftlichen oder örtlichen Gegebenheiten schon mal unmöglich

Ok lasst uns mal bei den Fakten bleiben. Es gibt Gegenden auf dieser Welt, wo die Auswahl eher gering ist und du dich zwischen Hinz und Kunz entscheiden musst und da ist noch nicht mal die frage der gemeinsamen chemie geklärt! In anderen Ländern ist Zwangsheirat noch immer an der Tagesordnung und auch damit fällt das Ideal der romantischen Liebesbeziehung weg! Da kannst du 10x glücklich single sein es nutzt einfach nichts.

2) Jeder hat schon mal ne Phase als glücklicher Single erlebt und ist trotzdem allein geblieben!

Die Wahrheit ist früher oder später und zwar egal ob du verlassen wurdest oder selbst gegangen bist hat jeder single ein „zeitfenster“, in dem er sich mit seiner neuen lebenssituation wirklich gut auseinandergesetzt hat, zufrieden ist, sich zwar vielleicht einen neuen partner wünscht aber noch nicht in gröberen vermissens-zuständen festhängt. dieser „glücklich single = bald-ex-single-strategie“ zufolge müsste jetzt die zauberfee kommen und innerhalb kürzester zeit war´s das mit dem singleleben!
so und jetzt frag ich dich: wieviele menschen (dich eingeschlossen) kennst du, die wirklich in so einer phase schon mal waren und genau nichts ist passiert? sorry, aber die realität spricht einfach dagegen. und wehe mir kommt jetzt einer mit „na da warst du vielleicht nicht wirklich ganz happy sondern hast es nur geglaubt“ sorry, aber ne. ich sehe in meiner praxis immer wieder tolle menschen, die gut im leben stehen und auch als single glücklich sind, gut zurecht kommen und zufrieden sind, tolle, intelligente, hübsche menschen- und es klappt manchmal einfach nicht! so einfach ist das!

3) Es gibt kein RECHT auf Beziehung!

Ja ok, wir alle sind vermutlich in einem umfeld groß geworden, in dem beziehungen an der tagesordnung waren. und wir kennen auch ganz viele menschen, die eine beziehung führen. und vielleicht hatten wir auch selbst schon einmal oder mehrmals beziehungen. na und?
ich glaube fest daran, dass wir mit dem recht auf die welt gekommen sind, glücklich zu leben.
ABER ES GIBT KEIN RECHT AUF BEZIEHUNG!

Und es kotzt mich so elendiglich an, dass jeder so tut, als wäre das so. als wäre eine beziehung zu führen das natürlichste und vor allem das selbstverständlichste der welt. ja, ich gebe euch allen recht: eine beziehung ist etwas wunderschönes und für ganz viele menschen auch total erstrebenswert. aber es ist weder normal noch selbstverständlich, einen partner zu finden und eine harmonische beziehung zu entwickeln.

Verlieben ist für ganz viele menschen wie ein lottosechser. bloß würden wir den lottogewinn nie im leben erwarten und dann todunglücklich sein, wenn er uns nicht vom glück beschieden wird!

4) Du kannst noch so gut und glücklich single sein das sagt NICHTS darüber aus, wie gut du in beziehung bist!

schon mal drüber nachgedacht was du wirklich gelernt hast, wenn du glücklich single bist? ja, du hast vielleicht gelernt, dich selbst zu lieben, gut zu dir zu sein, offen für neues und so weiter und so fort. aber was sagt das über deine fähigkeit aus, menschen kennen zu lernen, in beziehung zu treten und eine solche aufzubauen und zu stabilisieren? GENAU GAR NICHTS!!!

wenn in dem moment wo mr right auf dich zukommt, deine ganzen alten wunden aufjaulen und dich verängstigt klammern oder weglaufen oder beides lassen, ist es gelaufen! deine fähigkeiten jemanden kennen zu lernen, auf menschen zuzugehen, dich einzulassen usw DAS sind die kernkompetenzen die es wirklich braucht für beziehung!

Warum mich diese Idee vom glücklichen Single, der seinen Partner findet, so ankotzt:

ich hab vorhin schon 3 gründe erwähnt, warum es nicht selbstverständlich ist, dass man überhaupt eine beziehung findet. ich betreue in meiner kanzlei immer wieder wirklich tolle menschen, die eine zeitlang wirklich glücklich single waren, sich dann entspannt geöffnet und auf die suche gemacht haben. und dann wenn es aus den obigen 3 gründen mal längere zeit nicht geklappt hat wirklich und vielleicht sogar zurecht traurig werden. und ich gehe sogar so weit, dass es nicht nur möglich ist, sondern ich auch schon mehrfach erlebt habe, dass man von der partnersuche auch ein burnout erleiden kann. ein burnout ist ncihts anderes als konsequentes vorbeileben an deinen werten, vielleicht noch gepaart mit einem mangeldenken. und diese wirklich herzlichen und tollen menschen, liegen irgendwann nach längerer zeit auch mal wieder psychisch am boden und sind einfach nur verzweifelt, traurig und verstehen nicht, was sie falsch machen.

nur was sagt ihnen dieser ratschlag dann?

du hast nicht nur keinen partner sondern bist auch noch selbst schuld daran!

und das stimmt einfach nicht! statt dir zu sagen, dass du GARNICHTS FALSCH machst, sondern das leben einfach nicht immer planmäßig spielt!
und statt dir zu helfen, mit deiner trauer, vielleicht auch einsamkeit und dem schmerz gut umzugehen, setzen dich solche aussagen nur noch zusätzlich unter druck. bert hellinger sagt: ein gedanke der weh tut, ist ein irrtum. und genau das denke ich hier auch.

also bitte: wenn du single bist, auf partnersuche und gerade mal wieder traurig bist, weil es einfach nicht klappen will und deine sehnsucht aber schon so groß ist:
sei liebe zu dir! roll dich auf der decke ein, koch dir eine suppe, wein ein bisschen, hab dich lieb und gönn dir auch mal eine verschnaufpause. es IST nämlich traurig, wenn man nicht allein sein möchte, es aber trotzdem über längere zeit sein muss, weil es die götter gerade anders vorsehen.
lass dir keinen scheiß erzählen, dass es eh klar ist, dass du allein bist, weil … bladibladibladi.

und wenn du reden willst kontaktiere mich.

Alles, Liebe !

Sabine

2022 - Mag. Sabine Weiss, Psychologische Beraterin für Liebeskummer, Beziehungsthemen und Singleleben